George Grosz - Cookery Class 1958

Ausstellungsarchiv

George Grosz. A PIECE OF MY WORLD IN A WORLD WITHOUT PEACE Die Collagen

11. Januar – 03. Juni 2024

Wie ein roter Faden zieht sich die Collage durch George Grosz‘ künstlerisches Schaffen. Die aktuelle Sonderausstellung konzentriert sich auf bisher weniger bekannte Collagen von George Grosz und spannt einen weiten Bogen – von Dada bis zur Pop Art.

Die frühen Fotomontagen mit zeichnerischen Elementen sind Zeugnisse der künstlerischen und politischen Kooperation des Künstlers mit John Heartfield und dem Malik-Verlag von Wieland Herzfelde. Sie beeindrucken bis heute als originelle, humorig spielerische und zugleich satirisch treffsichere Kommentare zum „Leben und Treiben“ in der rasch wachsenden Metropole Berlin.

Später, in den USA, ist es vor allem die schöne, neue Warenwelt, die Grosz Inspiration, Motiv und Themen bietet. Zur Anregung und Aneignung des „typisch Amerikanischen“ sammelt er fotografisches Bildmaterial mit dem Ziel, als Künstler ein erfolgreicher „Businessman“ zu werden. Zugleich ist ihm das Betrachten von Werbeprospekten und -anzeigen, das Ausschneiden und Sammeln verführerischer Offerten, vor allem aber das Zerschneiden und Collagieren eine Methode zur spielerischen und kritischen Aneignung fremdkultureller Erfahrung. Aus Schnipseln, sogenannten Clippings, speziell aus Werbeannoncen, die die Warenwelt affirmativ durchdeklinieren, komponiert er Einzelblattcollagen und Grußbotschaften auf Postkarten.

 

Purgatory, 1957, Collage, 65,6 x 50,6 cm, Sammlung Judin, Berlin
Cookery Class, 1958, Collage, 40,9 x 36,9 cm, George Grosz Estate

Hintergründige, zumeist humorige Bildzitate, Bild- und Wortkommentare – auf einzelnen Blättern, aber auch auf Briefen und Postkarten – zeugen von Höhen und Tiefen im Leben eines großen Bildsatirikers und lebensprallen Künstlers.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste, Berlin. Gezeigt werden rund 100 Arbeiten aus der Kunstsammlung und dem Archiv der Akademie der Künste, aus dem George Grosz Estate sowie aus öffentlichen und privaten Sammlungen.

Ein begleitender Katalog (Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König) ist an der Museumskasse erhältlich.

Digitaler RUndgang

Rundgang mit dem Kurator durch die Ausstellung „George Grosz: The Stick Men“
(25. Mai - 27. November 2023)

Nach oben scrollen